Employer Branding & Recruiting in der Pflege

Geschrieben von: Sandra Prawitt

RKK-Kampagne »Lieblingskollegen« goes Social Media

In kaum einem Bereich ist der Kampf um geeignete Arbeitskräfte so hart wie in der Pflege. Fach- und Nachwuchskräfte werden händeringend gesucht – Recruiting und Employer Branding sind daher seit Jahren aktuelle sowie beherrschende Themen im Gesundheitswesen. Bislang gehören aber eher klassische Stellenausschreibungen, Mitarbeiterempfehlungen sowie die Ansprachen über Karriere-Websites und Messen zu den am häufig genutzten Recruiting-Kanälen. Obwohl vielen Einrichtungen und Häusern durchaus bewusst ist, dass ihre Recruiting-Strategien und -Kampagnen nicht nur online, sondern vor allem auch kommunikativ über die Sozialen Medien stattfinden sollten, wird nur selten in ein vernünftiges, sprich ganzheitliches Employer Branding investiert. 

Dass die Ansprache potenzieller neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jenseits verstaubter Stellenbeschreibungsfloskeln erfolgreich sein kann, beweist das Bremer Rotes Kreuz Krankenhaus mit der Kampagne »Lieblingskollegen«. Mit authentischen Bild- und Video-Beiträgen stellt das Pflegeteam des RKK seine Arbeit vor, berichtet über den Alltag in der Pflege, Beweggründe und Werte und sucht auf diese persönliche Weise neue Kolleginnen und Kollegen für die Einrichtung in Bremen. Ein gelungenes Beispiel, das zeigt, dass sich Unternehmen mit den Themen Wertschätzung und Kollegialität im Recruiting auf dem richtigen Weg befinden.

Mit einem nachhaltigen Social Media-Konzept unterstützten wir das Rotes Kreuz Krankenhaus als Agentur, um die Recruiting-Kampagne »Lieblingskollegen« crossmedial zu erweitern. Bis dahin reduzierten sich die Maßnahmen auf Flyer, Plakate sowie die Ansprache auf Messe und über die eigene Microsite. Unser Konzept enthielt neben der Betrachtung von Zielgruppen und deren Mediennutzungsverhalten die abgeleiteten Empfehlungen für die Einbindung passender digitaler Kanäle und Plattformen. Es folgen die Vorstellung konkreter Maßnahmen sowie ein Redaktionsplan und dessen Umsetzung.

Schließlich starteten die Lieblingskollegen ihre Aktivitäten über Facebook und Instagram parallel zum Bremer Pflegekongress. Veröffentlicht wurden zwei Posts / Storys pro Woche, die sich inhaltlich an den Leitwerten orientierten sowie vier Kampagnen-Videos. Zur Erhöhung der Reichweite ergänzten zielgruppenspezifische Anzeigen als Posts und Storys die digitale Kampagne. In einem gemeinsamen Abschluss-Meeting galt es, sich noch einmal die gesetzen Ziele vor Augen zu führen und diese anhand unseres ausführlichen Reportings abzugleichen. Neben der Erfolgsmessung erhielten wir ein paar spannende Antworten, die uns zeigten, mit welchen Inhalten wir unsere potenziellen Bewerber am besten erreichen konnten und welche Kanäle sich dafür gut eigneten.

Social Media für eine authentische Kommunikation im Recruiting-Prozess

Fazit: Bei der Ausweitung ihrer Recruiting-Kampagne war für unseren Kunden entscheidend, dass sie Bewerber über die sozialen Medien mit dem Unternehmen verbindet. Zielführend ist dabei vor allem die richtige, zielgruppenorientierte Ansprache auf dem richtigen Kanal. Sind wir in der Lage, über die Sozialen Medien Beziehungen zu Interessenten und somit zu potenziellen Bewerbern aufzubauen, erweisen sich die Sozialen Medien im Recruiting-Mix als äußerst erfolgsversprechend. Warum? Weil insbesondere die Interaktivität der sozialen Medien den Kontakt zwischen Bewerbern und Unternehmen prägt. Unsere »Lieblingskollegen« fungierten dabei als Mitarbeiterschnittstelle, die sehr authentisch und glaubwürdig Vertrauen und Beziehungen zwischen den potenziellen Bewerbern und dem RKK herstellt haben.